Bobby McFerrin hat Borreliose und sagt Tour ab

Bild: (CC BY-SA 2.0) by Erinc Salor

Die für den Sommer geplante Europatournee des US-amerikanischen Musikers Bobby McFerrin wird wegen seiner Borrelioseerkrankung abgesagt. Diese Meldung wurde von dem deutschen Konzertveranstalter MünchenMusik bestätigt. Geplant waren vier Konzerte in Deutschland, die am 17. Juni In Dortmund, am 18. Juni in Ludwigshafen, am 20. Juni in Berlin sowie am 25. Juni in München stattfinden sollten. Der Sänger und Musiker Bobby McFerrin wurde 1988 mit dem Hit „Don’t worry, be happy“ weltbekannt.

Der 66-jährige Solovokalist und Jazz-Musiker veröffentlichte mehrere Alben, Singles und Kompilationen. An den Erfolg von seinem Welthit konnte der afroamerikanische Künstler zwar nicht mehr anknüpfen, war aber dennoch seit 1985 Gewinner von zahlreichen Grammys.

Der US-Musiker Bobby McFerrin sagt Tournee ab

Das Tournee mit dem Titel „Bobby McFerrin loves Brazil“ sollte die Vorfreude auf die Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro wecken, doch der Gesundheitszustand des Sängers ist entsprechend schlecht, dass er eine in zwei Monaten stattfindende Veranstaltung absagen muss. Bereits aus der Vergangenheit sind Fälle bekannt, bei denen diese heimtückische Krankheit auch andere im Rampenlicht stehende Personen für längere Zeit aus dem Gleis warf. Die kanadisch-französische Rock- und Pop-Sängerin Avril Lavigne war wegen Borreliose mehrere Monate lang ans Bett gefesselt. Das „Full Hose“ Star Ashley Olsen zog sich wegen der gleichen Erkrankung komplett aus dem Showbiz zurück.

Werbeanzeige

Borreliose (genauer Lyme-Borreliose) ist eine durch das Bakterium Borrelia burgdorferi verursachte Infektionskrankheit, die zur Entzündung der Zentralnervensystems führt. Übertragen wird sie durch Zeckenbiss, seltener durch Mücken oder Pferdebremsen. Die symptomatypische Erkrankung verläuft schubweise und äußert sich durch heftige Gelenk- und Muskelschmerzen.

Andere Borreliose Geplagte suchten nach:

  • No search results for this post yet...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.