Symptome

Werbeanzeige
Hinweis
Ich bin kein Arzt oder Apotheker. Die hier gemachten Aussagen, Test usw. beruhen auf eigene Erfahrung oder Recherchen und können nicht pauschalisiert werden. Jede Erkrankung sollte von einem anerkannten & praktizierenden Arzt untersucht werden.

Die Borreliose ist eine Erkrankung mit vielen Gesichtern und verschiedenen Stadien und Bereichen, welche betroffen sein können. So ungenau, wie die Borreliose zu diagnostizieren ist, ist auch der Krankheitsverlauf. Darum kann keine genauere Zeitangabe gemacht und ganz speziell erwähnt werden, welche Symptome im Einzelnen auftreten können.

Wanderröte (Erythema migrans) – Bestes Anzeichen für Borreliose

Bei einer durch Zecken, Stechmücken oder Pferdebremsen übertragenen Borreliose, ist die Wanderröte (Erythema migrans) das auffälligste Symptom. Viele Ärzte verlassen sich auf die Wanderröte als eindeutiges Indiz für eine Borrelieninfektion. Leider bleibt die Wanderröte bei immer mehr Menschen aus. Dr. med. Sam T. Donta¹ weist jedoch darauf hin, dass es immer weniger zur Wanderröte kommt. Laut seiner Ansicht sind der häufige Verzehr von Antibiotika Schuld daran, dass bei weniger als 40% der Infizierten, diese Errötung der Haut ausbleibt.

Die Wanderröte oder andere, eher weniger auftretende, Hautrötungen erscheinen in wenigen Tagen bis Wochen. Dabei muss die Wanderröte nicht unbedingt an der Stichstelle sichtbar sein, sondern kann auch an anderen Körperstellen auftauchen. Auch wenn es wie ein Ausschlag ausschaut, so gibt es kaum Schmerzen oder Juckreiz an den betroffenen Stellen.

Diese ring- oder kreisförmige Wanderröte variiert in der Größe und kann sich bis zu 20 cm ausbreiten. Spätestens hier sollte ein Arzt aufgesucht werden, da unbedingt eine medikamentöse Behandlung einsetzen muss.

¹ – Professor der Medizin, Experte der Lyme-Borreliose am Boston University Medical Center

Stadium 1

Zum Stadium 1 gehört die oben erwähnte Wanderröte. Hinzu kommen weitere Beschwerden, die einer Grippe ähneln. So kann es beispielsweise zu Kopfschmerzen, Gliederschmerzen und auch Fieber kommen. Auch eine Bindehautentzündung kann ein Hinweis auf eine Infektion sein.

Des Weiteren können vor allem bei Kindern, Jugendlichen und auch bei Frauen kleine blaurote Knötchen auftreten. Diese werden Borrelien-Lymphozytom genannt und man findet sie im Bereich der Genitalien, Brustwarzen oder häufiger bei Kindern, an den Ohrläppchen.

Hinzukommen Symptome der Abgeschlagenheit, Schweißausbrüche und auch Magen-Darm-Beschwerden.

Aufgrund der, bereits in Stadium 1 auftretenden, vielseitigen Symptomen ist es für viele Ärzte ein Problem, die Borreliose ohne Wanderröte oder ohne Knötchen, zu diagnostizieren. Gerade wenn sich Patienten nicht an einen Zeckenstich erinnern können und diese wichtige Info nicht an den behandelnden Arzt weitergeben können.

[Bestenfalls die Zecke mittel PCR-Test auf Borrelien und andere Krankheitserreger untersuchen lassen. Das geht auch zu Hause. Tipp: Zecke immer aufheben und bei den ersten Symptomen untersuchen.]

Stadium 2

Im Stadium 2 gelangen die Erreger ins Blut und breiten sich aus. Die vorher schon angesprochenen Symptome, können auch hier wieder mit inbegriffen sein. Das Stadium 2 kann wenige Monate Inkubationszeit beanspruchen.

Durch die Verbreitung im Blut, können Organe und Gelenke betroffen sein. Hier kann das Herz in Mitleidenschaft gezogen werden. Herzrhythmusstörungen sind zwar selten, können jedoch vorkommen. Ebenso kann es zu Gelenkentzündungen und Muskelschmerzen kommen.

Werbeanzeige

Weiterhin ist Stadium 2 für die Neuroborreliose bekannt. Lähmungserscheinungen und Sensibilitätsstörungen können erste Anzeichen dafür sein. Die Erreger setzen sich ins Gehirn und in das zentrale Nervensystem. Mehr über Neuroborreliose.

Zu den jetzt schon zahlreichen Symptomen kann es zusätzlich auch zu Kribbeln und Brennen an verschiedenen Körperteilen kommen. Einigen Berichten zufolge, stehen Sehprobleme und Schlafstörungen auch damit in Verbindung.

Stadium 3

Das Stadium 3 benötigt Monate oder Jahre bis zum Ausbruch. Im ungünstigsten Fall ist es eine chronische Borreliose, welche mit immer wiederkommenden Schüben auf sich aufmerksam macht. Typisch dafür sind ständige Gelenkentzündung, daher der Name Lyme Arthritis, welche meist die großen Gelenke befallen. Sehr häufig sind es Knie- und Beckengelenke.
Des Weiteren kann sich die Haut verändern. Wird sie dünn und rötlich/bläulich ist die Rede von der Zigarettenhaut (Akrodermatitis chronica atrophican).

Symptome von Betroffenen

Leider achten viele Mediziner nur auf die oben genannten Beschwerden. Doch was ist, wenn keine Wanderröte auftritt und der ELISA-Test negativ bleibt? Bedeutet dies gleich, dass eine Borrelioseerkrankung ausgeschlossen ist? NEIN, da der Bluttest sehr ungenau ist. Am genauesten ist hier der LTT-Bluttest, welchen die Betroffenen meistens selber bezahlen müssen. Auch die Liquor Untersuchung weißt eine große Ungenauigkeit auf. Es gibt derzeit leider keinen 100%tigen Test, der eine Borreliose bestimmen oder ausschließen kann. Viele Erkrankte werden deshalb auf die Simulanten- oder Psychoschiene abgeschoben. Die Rede ist hier manchmal auch von einer „Internetkrankheit“, da es eindeutig an Aufklärung fehlt.

SymptomeAngaben mit JaAngaben mit neinStimmenabgabe
Zeckenstich (o. Stechmücke, Pferdebremse)86,1%13,9%216 Antworten
Hautrötung (Wanderröte)52,3%47,7%218 Antworten
Grippeähnliche Beschwerden (Fieber, Kopfweh ect.)73%27%215 Antworten
Müdigkeit, geringe Ausdauer94%6%216 Antworten
Gewichtsverlust o. zunahme67,5%32,4%213 Antworten
Muskelschmerzen - Sehnenschmerzen86,4%13,6%221 Antworten
Gelenkschmerzen86,2%13,8%218 Antworten
Gelenkentzündungen o. Schleimbeutelentzündungen47,4%52,6%213 Antworten
Muskelkrämpfe o. Muskelzucken79,7%20,3%217 Antworten
Kribbeln, Taubheit, stechende oder brennende Schmerzen87,6%12,4%218 Antworten
Schmerzen des Brustkorbs, Wundgefühl über den Rippen53,5%46,5%215 Antworten
Halsschmerzen, trockener Husten, häufiges Räuspern63,4%36,6%213 Antworten
Kurzatmigkeit, Luftmangel67,7%32,3%217 Antworten
Herzstolpern, Herzrasen, Blutdruckschwankungen74,5%25,5%216 Antworten
Geschwollene Lymphknoten52,4%47,6%212 Antworten
Magenbeschwerden, Völlegefühl, Übelkeit65,6%34,4%218 Antworten
Veränderte Stuhlgewohnheiten (Verstopfung oder Durchfall)65,3%34,7%216 Antworten
Empfindliche Blase oder Blasen-Funktionsstörung50,9%49,1%214 Antworten
Kopfschmerzen (kappenförmig oder anfallartig), Nackensteife82,5%17,5%217 Antworten
Gesichtsnervenlähmung, Kiefer- und Zahnschmerzen54,9%45,1%215 Antworten
Nervenwurzelentzündung, Lähmung an Armen und Beinen33,3%66,7%210 Antworten
Mißempfindungen, Taubheit, kalte Füße und/oder kalte Hände80,2%19,8%217 Antworten
Zittern, blitzartige Zuckungen, Tic (Tourette-Syndrom)42,1%57,9%214 Antworten
Wutausbrüche, Aggressivität61,9%38,1%215 Antworten
Gleichgewichtsstörungen, Schwindel, Reisekrankheit76,1%23,9%218 Antworten
Benommenheit, Gangstörungen65,6%34,4%218 Antworten
Verwechslungen, Verwirrtheit, Denkschwierigkeiten73%27%215 Antworten
Konzentrations- und Leseschwierigkeiten76,5%23,5%217 Antworten
Schwierigkeiten beim Sprechen und Schreiben62,3%37,7%215 Antworten
Vergeßlichkeit, Desorientiertheit68,8%31,2%215 Antworten
Persönlichkeitsveränderungen, Antriebsstörungen, Depression78,1%21,9%215 Antworten
Schlaflosigkeit, chronische Müdigkeit (CFS)83%17%218 Antworten
Alkoholunverträglichkeit, länger andauerndes Katergefühl51,4%48,6%210 Antworten
Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Gluten, Laktose ect.)46,7%53,3%214 Antworten
Augen: Schmerzen, Doppel- / Schleiersehen, Lichtempfindlich.76,6%23,4%218 Antworten
Ohren: Schmerzen, Brummen, Pfeifen, Geräuschempfindlich.68,8%31,2%215 Antworten
Blaurote Schwellungen, papierdünne Haut33,5%66,5%206 Antworten

Weitere Symptome, welche mit angegeben wurden

Tremor Schwellungen, Innere Unruhe, Gallenstau, permanentes Fieber, Gebärmutterentzündungen, Vermehrtes Augenbrennen, Mandelentzündung, Verstärkte Neurodermitis, Libidoverlust, Nächtliche Schweißausbrüche, Bindehautentzündung, Bradykardie, Gewebeknoten, Haarausfall, gestörter Geschmack und Geruchssinn, Schluckbeschwerden, Hüftbeugerparesen, Ekzeme, Schuppenbildung Kopf & Haut, Allergie auf Schweinefleisch, Duftallergie, Achillessehnenentzündungen, Aphten

Download der Symptome

Ziel der Umfrage ist und war, so viele unbeachtete Beschwerden und Symptome zu sammeln, unter welchen ein Borreliose-Erkrankter leiden kann. Viele Mediziner berufen sich nur auf die ihnen bekannten Symptome wie Wanderröte oder Zigarettenhaut. Wie unschwer zu erkennen ist, sind diese beiden Symptome jedoch nicht so verbereitet, als vielleicht bisher angenommen. Den Ärzten kann jedoch kein Vorwurf gemacht werden, da die Borreliose im Medizinstudium nur geringe Beachtung geschenkt wird. Für die Aufklärung sollten Betroffene selber sorgen. Ärzte sind auch nur Menschen und können sich nicht immer in allen Richtungen weiterbilden. Darum meine Bitte:

Hier downloaden.

borreliose-symptome

Werbeanzeige