Fleischallergie durch Zeckenstich

Zeckenstiche sind in der Regel unangenehm, doch das sie jetzt auch Fleischallergien auslösen können, das machen uns US-Forscher nun glaubhaft. Die durch den Zeckenstich ausgelöste Nahrungsmittelallergie gilt als sehr selten, dafür aber um so gefährlicher. Vor allem Menschen und besonders Kinder, die unter einer Alpha-Gal-Allergie leiden und von einer Zecke gebissen werden, kommen in ernste Schwierigkeiten. Zum Glück ist diese Kombination bisher noch nicht allzu häufig aufgetreten.

Außerdem kommt erschwerend hinzu, dass die auftretenden allergischen Reaktion nicht unmittelbar bei oder nach dem Fleischverzehr auftritt, sondern nach einem bisher nicht bestimmbaren Zeitraum. US Forschern ist es jedoch gelungen einen Zusammenhang zwischen Fleischkonsum, dem alpha-Gal Syndrom und dem Zeckenbiss herzustellen.

Als Besonderheit kommt noch hinzu, dass es sich bei der Zecke, bzw. dessen Biss um einen solchen von der in den USA als Lone-Star bezeichneten Zecke handeln muss. Der natürliche Lebensraum der Amblyomma americanum erstreckt sich übrigens von Texas bis in den Mittleren Westen. In Europa wurde diese Spezis bisher noch nicht gesichtet. Wir können also sorgenlos in unseren Fleischburger beißen.

Ein weiteres Forschungsteam hat herausgefunden, dass der allergische Schock zwischen drei und sechs Stunden nach Fleischverzehr auftreten kann. Besonders aggressiv fällt er aus, beim Verzehr und Konsum von rotem Fleisch. Ein Hoch auf die Forschung und moderne Medizin. Was wir daraus lernen? Nach dem Zeckenbiss, ist mit dem Fleischverzehr erst mal Schluss.

Sicher ist eben sicher und da Fleisch generell nicht mehr ganz so gesund für den Menschen sein soll, schadet es auch nicht, wenn man sich bei der ein oder anderen Mahlzeit in der Woche mal nur aufs Gemüse konzentriert. Wieder eine Kuh gerettet! Juchu! Ach ne! Die landet sowieso als Haltbarkeitsdatum abgelaufenes, geöffnetes Paket im Müll der Supermärkte. Hier lohnt ein Blick nach Frankreich.

Aber zurück zum Zeckenstich. Dieser löst Fleischallergien aus. In welchem Maße, daran wird weiter geforscht. Was bisher als unumstritten gilt: Ein Zeckenbiss verändert den menschlichen Organismus und seine Funktionsweise. So u.a. in Form einer allergischen Reaktion. Interessant wäre hier über die Zusatzstoffe des konsumierten Fleisches informiert zu werden. Spannend. Besonders auch deswegen, weil auch ein Zusammenhang mit Milch und Milchprodukten hergestellt werden kann. Abwarten und Tee trinken … bis zu den nächsten Forschungsergebnissen.

Werbeanzeige

Quellen:

Andere Borreliose Geplagte suchten nach:

  • massen fleischallergie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.